Samstag, Juli 01, 2006

behind the scenes

seit 1 stunde und 5 minuten ist es juli.

hallo juli!
schön dass du da bist.
vorallem weil du uns gleich zu beginn den eröffnungstag des poolbar festivals in feldkirch bescherst.

schon mal gefragt was die leute, die so ein festival möglich machen, in der nacht davor tun?

nicht wirklich?
oder liegt das sowieso auf der hand?

sie arbeiten.

in unserem falle:

hämmern. sägen. schreiben. telefonieren. kleben. drucken. laminieren. putzen. umräumen. abspeichern. anschrauben. einstecken. weiterhämmern. weitersägen. weitertelefonieren. weiterkleben. weiterlaminieren. weiterputzen. weiterräumen. weiterspeichern. weiterschrauben. weiterstecken. weiterweiterhämmern, weiterweitersägen, weiterweitertelefonieren, weiterweiterkleben, weiterweiterdrucken,...

gaffer-tape-besitztum erreicht seltenheitswert. nichtraucherInnen greifen zur parisienne schachtel. das rivella erscheint schlagartig ZU alkoholfrei. die einzige antwort auf die frage wie gehts lautet: müde, aber gut.

und eine sitzt im büro, nach getaner arbeit, mit konstant hohem adrenalinspiegel und bloggt. auch eine möglichkeit.

Kommentare:

samoafex hat gesagt…

Dance, monkeys, dance!
:)

mirjam hat gesagt…

hehe und ich werd in einer woche nachkommen, zum tollen feste ;)

mirjam hat gesagt…

tja, ich konnt ja nicht lange bleiben, in der poolbar und in vorarlberg. obwohl es mich dieses mal wirklich länger dort gehalten hätte. die diplomarbeit muss die nächsten tage weg und drum drum drum... ein ander mal gerne, ich trink zwar kein bier, aber ich glaub wir würden schon was finden ;)