Donnerstag, April 19, 2007

This is Ripley, last survivor of the Nostromo, signing off.

die neuen ultraschallbilder! sie sind da!

eigentlich schon seit montag. ich brauche eben etwas zeit, bis ich verkraftet habe was ich sehe.

diesmal hat es mit armen und beinen gezappelt. ja. es hat innerhalb von 3 wochen arme und beine entwickelt, die zappeln. wild zappeln. ich spüre davon gar nichts, aber es rudert vor sich hin. ein absolut eigenartiges gefühl auf diesem kühlen untersuchungsstuhl.

wie schon beim ersten mal war auch diesmal mein erster gedanke beim anblick des ultraschallbildes: alien.

alien, alien, alien.

ich schäme mich dann und versuche mich zusammenzureissen und an so etwas wie "mein kleines" oder "mein liebes" zu denken, aber im kopf pulsiert nur alien, alien, alien.

dabei denke ich an den film.

und an sigourney weaver.

bei genauerer überlegung finde ich es allerdings gar nicht so abwegig diesen gedanken zu haben. das baby ist in mir. es nimmt sich was es braucht um sich zu entwickeln und zu wachsen. ohne rücksicht auf verluste. eine art übernahme. und früher oder später wird es auf die eine oder andere art und weise ausbrechen. komisch, dass das geburt heißt. ausbruch würde es doch viel eher treffen. hätte mehr von gewalt. naturgewalt. was ja schlussendlich notwendig ist, damit es auf die welt kommen kann. ansonsten geniert sich die sprache bei geburtlichen begriffen auch nicht so. erinnern wir uns an emergency room. wir müssen die blase sprengen, sofort!
aber wie auch immer.
ich denke viel nach über bezeichnungen und science-fiction-filme und meinen kleinen alien.

Kommentare:

samoafex hat gesagt…

Lucky Star, Eva-Schätzle :) Lucky Star :)

°für°immer°sechzehn hat gesagt…

rofl :D