Donnerstag, Mai 24, 2007

ich nehme es zurück

gottes sohn war doch kein schlechter mensch.
hat halt oft in gleichnissen gesprochen. und ehrlich gesagt - wer vertraut schon auf anhieb menschen in sandalen?

schwanger sein ist richtig geil, solche stimmungsschwankungen hatte ich nicht mal in meiner pubertät und meine mutter kann es bezeugen - ich war alles andere als ein einfaches pubertierendes geschöpf.

eine schöne episode aus meinem persönlichen pubertäts-best-off: wie ich mit einer unserer dorfnonnen über die umsetzung des kommunismus diskutiert habe. sie war schockiert und hat insgeheim wahrscheinlich für mich gebetet. dabei mochte ich sie eigentlich gern, nur fand ich ihre weltanschauung recht eintönig.

aber wo waren wir?
ach ja, heut ist ein toller tag, die sonne scheint, putin ist bald weg und dafür schaut clinton heut abend einen sprung vorbei. entdeckt die weltpolitik nun das kleine verschlafene österreich?

putin ist jedoch zu verdanken, dass mein kater nun genau weiß, wie sich hubschrauber anhören, gestern war nichts anderes mehr zu hören. als wären wir mitten in good morning, vietnam. wenn ich es mir weiter überlege, wird das auch wohl das einzige gewesen sein, dass putin je zu verdanken war.

der hubschrauberlärm hat ganz komische verhaltensweisen bei ihm ausgelöst. er hat sich zum beispiel auf meinen bauch gelegt und mir nach kurzem unschuldigen blick mit genuß und vollster selbstverständlichkeit in die brustwarze gebissen. ganz schlaue bücher raten ja zur stillvorbereitung bereits während der schwangerschaft, aber tierbisse scheinen mir dann doch etwas zu heftig.

außerdem hat er versucht wattestäbchen zu fressen. pfui, jarvis, pfoten weg von der watte, du bist nicht germany´s next top model.

so, ich geh jetzt noch ein bißchen weinen zu bright eyes, lachen über meinen kater und dann raus zur öh-wahl - heut ist der letze wahltag!

1 Kommentar:

diana hat gesagt…

und danach nix wie ab auf den zug, mädel!!!
*freu*
immer wieder schön, hier nachzulesen, was du mir zuvor erzählt hast!