Donnerstag, Jänner 04, 2007

Je n'ai pas peur de la route...

...faudrait voir, faut qu'on y goûte.

Ich habe keine Angst vor dem Weg...weil ich ihn sehen will, auskosten will. ::Le vent nous portera::Noir Desir & Manu Chao::

Nun gut. 3 Wochen sind übrig. Bis dahin sollten ein Grundwortschatz, Basis-Grammatikkenntnisse und Höflichkeitsfloskeln zu meinen prächtigen Fremdsprachenkenntnissen zählen. Und das in einer Sprache, die mir bislang als Technik geläufiger war.

In studentischer Verzweiflung versuche ich den Beschallungstrick. Erst visuell. Das digitale Fernsehen kommt mir zu Hilfe und lockt mich mit französischen Filmen mit deutschen Untertiteln.
Nach einer knappen Viertelstunde gebe ich auf.
Der Film ist langweilig und ich verstehe bis auf die Verabschiedung und Begrüßung kein Wort.

Musik!
Glücklicherweise habe ich irgendwann im Laufe meiner musikalischen Entwicklung auch NOIR DESIR gehört. Genau! Unglücklicherweise sitzt deren Sänger derzeit wegen Totschlag und unterlassener Hilfeleistung (an der eigenen Freundin) im Häfen - glücklicherweise finde ich nach etwas Kramen die gewünschten illegalen Downloads.
Mann, die sind immer noch sehr gut!

Nach einer weiteren knappen Viertelstunde finde ich mich schwelgend in Erinnerungen meiner NOIR DESIR Zeit. Schulstress, Alkohol und glücklich verliebt. Irgendwie war´s cool. Ich gebe erneut auf.

Doch halt! Mir fällt ein weiterer Strohhalm ein. In weiser Voraussicht habe ich mir vor einiger Zeit ein französisches Kinderbuch gekauft. Nur für die Marktforschung: Die Sprache war bei diesem Erwerb nebensächlich. Entscheidend war der Gesichtsausdruck der kleinen Protagonistin. Der fällt in die Kategorie: Mainly pissed.
"Rita et Machin"



Meine Heldin. Gegen Ende lächelt sie allerdings. Aber das ist eine andere Geschichte. Ich habe das Buch fertig und glaube gelernt zu haben, dass das Wort "trop" "viel" bedeutet. Ich zweifle. Schön langsam mit einem ver- davor.

Nun also doch diesen langweiligen Selbstlernerkurs. Aber welchen der dreien?
Den erstbesten. Selbstlernerkurs "Französisch - Ganz leicht", Max Hueber Verlag. Berge von Begleit-CDs und Heften. Ich blättere.



Auf Seite 19 gebe ich lachend auf.
Wer schreibt solche Dialoge? Für wen wurde dieser Kurs gemacht? Und wie alt ist der bitte?
Ich habe weder in Französisch noch in Deutsch jemals in meinem Leben "Stangenweißbrot" oder "Hörnchen" bestellt. Die Phrase "nicht zu stark im Alkoholgehalt" ist mir selbst in meiner Muttersprache nicht geläufig.

Muss ich wirklich ein so ein anderer Mensch werden um Französisch zu lernen?
Ich schlage den Selbstlernerkurs zu und schwöre mir ihn bei nächster Gelegenheit auf ebay zu verscherbeln.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

nur nicht den kopf hängen lassen; das französische wirst im nu vor ort ganz schnell lernen. wirst bestimmt, da die franzosen so ganz eigen sind was sprachliches betrifft. aber bemühen lohnt sich, wirst sehen!

Rio hat gesagt…

ich habe gelacht! :-)

°für°immer°sechzehn hat gesagt…

ich auch. schallend. als mir die sekretärin gesagt hat, dass es sich für´s erste erledigt hat.